Aktuelles

Upcoming / march 2015: “DIE STRASSE UND DIE ZEIT”
Audiovisual Performance in Urban Space
co-production with Lichtgestalten / DUISBURGER AKZENTE 2015

Finishing our regional workshop-series Akustische Heimat in Duisburg, january 2015.
An awesome bunch of field recordings in the Ruhr-Area was collaged to several portraits of our homescape: Kultur- und Stadthistorisches Museum, Duisburg:
USAP-Künstler präsentieren das Projekt Akustische Heimat

June / July 2014:
Newsfeed of C60 Berlin performances on USAP @ C60 Berlin

Aufbauhaus was great!!! First time we implemented the system into architecture.
The third dimension vertically! “Die Berliner Hängung” – and an unbelievable variety of spatial highly elaborated compositions from all over the globe. Thanks to Aubau Haus Team / planet modular, Just Music (for workshop space) and Holger Schulze (Sound Studies Lab). Thanks to all composers. Thanks to Sven!
There was a tiny rectangle of sky but we did not use our socket battery charger.
We played around 19 hours. This is remarkable (!!!) ….to be continued.
USAP@architecture
Fetemusique
Aufbauhaus

USAP Programm Berlin
HIER

AKUSTISCHE HEIMAT – erste Präsentation am 13.06. 2014 auf dem Kulturpfadfest Essen
Chillen_Teilnehmer

May / June 2014
“Akustische Heimat” in progress:
http://www.u-s-a-p.org/akustische-heimat

USAP feature on CampusFM
Here’s the podcast:  www.campusfm.info
Also recommended: campusfm.podcaster.de/campusfm.rss

Akustische Heimat / Mülheim an der Ruhr
First Soundwalk / Sunday 13th of April 201

Soundwalk_kl

DUISBURGER AKZENTE MÄRZ 2014
FOLLOW THE SWARM
oder
GELD HAT HUNDERT FÜSSE

Eine doku-fiktionale, mobile Multichannel-Audio-Swarming-Performance von Peter Eisold und Micha Dawid (USAP Kollektiv) Ein akustisches Spinnennetz unterminiert den Öffentlichen Raum und bewegt sich über die Innenstadt-Zone. Ein Audio-Swarming-Flashmob verpflanzt ein WLAN gesteuertes Surroundscape aus Klangkunst und radiophonen Wahrheitssplittern über Geld / Konsum / Armut / Reichtum und Digitale Überwachung in die Konsumzone. und bereitet die Bevölkerung schonend vor: auf den Negativzins. FTS_Reihe_1

 07. März / 15. März / 19. März
2014
DUISBURGER AKZENTE FOLLOW THE SWARM
oder GELD HAT HUNDERT FÜSSE
a “docu-fictionairy” multichannel-audio-swarming-performance

23. Januar 2014
Planetarium Bochum

“Sonic Odyssee Vol. III” USAP team live!
Intergalactic journey to the borders of the universe.

07. + 08. Dezember 2013
USAP @ Synagogenplatz, Mülheim an der Ruhr
a sonic-circle connects the cultural triangle between Kunstmuseum, Kulturbetrieb and Medienhaus Sa. 07.12. 16:00 – 17:30 / 20:00 – 21:30 So. 08.12. 14:00 – 17:30

01. + 02. November 2013
USAP @ C.A.R. CONTEMPORARY ART RUHR
ZECHE ZOLLVEREIN, Essen
CAR_2_3kl

Sept. 2013
SUBTERRANEAN HOMESICK STREAMCARTS @ MOMENTANINDUSTRIE
The first modification of the USAP System into a mobile-multichannel-audio-swarming-flashmob!
With a mobile server (!!) Was big fun ! Take a look at the video:

Vorläufiger Abschluss der sommerlichen Outdoor Saison:
30. + 31. August + 01. September
USAP bei den Marienthaler Festspielen auf Schloß Diersfordt.
IMG_6464

23. + 24. + 25. August
USAP auf der FreiLICHTbühne, dem Lichtkunstfestival in Mülheim a.d. Ruhr.
Das Motto: “There is a crack in everything. That’s how the light gets in” IMG_6369

Juli 2013: ein USAP Artikel in der WAZ

06. + 07. Juli: Extraschicht am DORTMUNDER U
Zwei sonnendurchflutete Tage am U. Wir freuen uns über die Erweiterung unseres Repertoires: Franz Liszt / Ungarische Rhapsodie Nr. 8 – eingerichtet für 12-Kanäle von Hans W. Koch. Die Systemsteuerung wurde weiter stabilisiert durch die Doppelnutzung eines Linux Smartbooks von 1972 (?) als Server und Controller. Es gab weiterhin sehr unterschiedliche Kompositionen und Soundscapes von Peter Eisold, Florian Hartlieb, Hiromi Ishii, Wilfried Jentzsch, Tilman Küntzel, Frank Niehusmann, Michele del Prete, Clemens von Reusner und Michael Dawid. Wir gehen in die wohlverdiente Sommerpause. IMG_6053

Juni 2013: Traumzeit Festival / Landschaftspark Nord /
Duisburg 22. + 23. Juni: 
USAP auf Traumzeit (Duisburg)
Harte akustische Parallelkriegsschauplätze mit der grossen Bühne der Gießhalle. Den Soundcheck von CocoRosie konterten wir z.B. mit dem Soundscape der Alsenstrasse. Aber der Standort auf der Piazza Metallica machte alles wieder wett. Die Lage der Kontrollstation auf einer Galerie am Rande war sehr schön. Viele überraschte und Interessierte Audiophile. Die Nightshift war war dann sehr entspannt.
Siehe Fotos

Die Alsenstrasse !! 15. & 16. Juni 2013 > URBAN AUDIO GARDENING.
Der Begriff “URBAN” ist mittlerweile recht überstrapaziert. In diesem Fall wurde aber ein anderes Fenster aufgemacht. Communitas en Audio. Im gemeinschaftlichen Öffentlichen Raum. Das Ergebnis eines nachbarchaftlichen Projekts initiiert von Antje Grajetzky. Aufnahmen aus der Gartenseite der Wohnblöcke wurden gesammelt, kuratiert, collagiert (in Cooperation mit dem SAE Institut) und mittels USAP auf die recht eigenartige Kreuzungsituation der Alsen- und Düppelstrasse 12-kanalig transferiert. Eine neuartige, höchstentspannte urbane Situation. MEHR DAVON !!! Am 2. Tag gab es dann leider ein paar selbstverschuldete technische Probleme. Liebe Alsenstrasse: das werden wir wiedergutmachen!!
Soundscape Projekt in der Alsenstr. / Bochum IMG_5817

**************************************
Das zweite USAP Camp im Rahmen der C.A.R. / contemporary art ruhr:
herrlicher Platz vor dem SANAA Gebäude, am ersten Tag starke Windböen (den “Nordsee-Test” nebenbei auch noch bestanden), Sonne, verdutzte Besucher der C.A.R. Eröffnung, die durch das Spalier der USAP Module eindefilierten. Wir lernen unser System, bzw. die App mit ihren Eigenwilligkeiten immer besser kennen. Der zweite Tag: grau in grau, kalt. Energiepolitisch kein Problem. Am Abend viel Zeit, um auf das Nachtwachen-Team zu warten: Versuchsanordnungen der radikaleren Art versetzt das Team in Verzückung. Da ist noch einiges möglich!! Der dritte Tag: Sonne. Ein Tag wie konzipiert. Das Team fängt an, Audio-Camping richtig zu lieben. Am Abend nach 3 Tagen konzertantem Audio Gardening > Batteriestand: 100%!!!!!

weitere Links: RWE Stiftung Blog facebook.com/contemporaryartruhr

Mai 2013: Das erste (4-tägige) USAP Camp auf dem C60 COLABORATORIUM im Bochumer S-Bahn-Dreieck an der Rotunde ist absolviert. Die Top-Meldung: trotz grösstenteils mittelmässigem Wetter, widrigen Umständen, wie Baumverschattung, S-Bahnbrücken u.s.w. und nur ein paar Stunden Sonne sind wir im Schnitt mit grösserer Batterie-Ladung weggefahren als wir angekommen sind! !!!! Also: das System ist definitiv autark! Der Call for Content hatte eine erfreuliche Resonanz. Es gab über die 4 Tage Kompositionen von: Peter Eisold, Florian Hartlieb, Hiromi Ishii, Wilfried Jentzsch, Tilman Küntzel, Frank Niehusmann, Michele del Prete, Clemens von Reusner. Wir bedanken uns hiermit ausdrücklich bei der RWE-Stiftung, Daniela Berglehn, Sven Sappelt vom C60 und der Regionalen Kulturförderung des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen.

Das nächste USAP Camp auf der C.A.R. (Contemporary Art Ruhr) auf Zollverein. Impressionen: Ausschnitt aus Clemens von Reusners “rooms without walls” im öffentlichen Hörraum:

[ audio:http://www.u-s-a-p.org/Audio/C60_Reusner_Cut_max.mp3]

März 2013: Wir freuen uns, die USAP Saison im Mai beim C60 COLLABORATORIUM in Bochum zu eröffnen. Desweiteren gibt es neue Kooperationen mit dem ICEM der Folkwang Hochschule der Künste.

Call for 12-channel audio works: “Do More With Less”
In 2013 there will be six USAP performances at very different places in the Ruhr Area, Germany. http://www.u-s-a-p.org/performance  If you want to become part of the USAP Content Community (UCC) please send us short audio abstracts (stereo) of your ideas for our upcoming 12-channel “Audio Gardening Multichannel Streams”:to be curated by the Chief Audio Gardeners Peter Eisold and Micha Dawid. The start of this years USAP season takes place in May during the interdisciplinairy C60 Collaboratorium at the Ruhr Universität Bochum http://www.ruhr-uni-bochum.de Therefore, it would be desirable that the spirit of Buckminster Fuller’s credo “Do more with less” is recognizable as part of your work.After the Chief Gardeners decisions (non-enforceable by law) you will be asked to complete your ideas into a 12-channel composition (consisting of 12 mono-mp3 files) Deadline for abstracts: April 30th 2013 If acceptet by the curators: Deadline for 12-ch works is May 13th 2013

März 2013: USAP befindet sich noch im Winterlager. Einen herzlichen Dank an das Medienhaus Mülheim !

November 2012: Die technische Premiere und Protoperformance am 24.11. 2012 am Dortmunder U ist erfolgreich verlaufen.
Sie fand statt im Rahmen von
U-TOPIA  || FESTIVAL FÜR MUSIK, KUNST & TECHNOLOGIE

Das System funktionierte einwandfrei und die 12 Module spielten. Es gab spatiale Raumklang Kompositionen von Peter Eisold, Frank Niehusmann und Clemens von Reusner. Das USAP Team freut sich auf kommende Performances in angenehmeren und sonnendurchfluteten Jahreszeiten.

Einige Artikel über unsere Premiere: auf LABKULTUR.tv >
http://www.labkultur.tv/blog/u-topia-weltpremiere-am-dortmunder-u

auf dem Blog der RWE Stiftung: Klangkunst statt Kabelsalat
und
Das klingt gut: 3600 qm Kunst
Nov. 2012

Die letzten beiden Wochen der endgültigen Bauphase haben begonnen! Micha Dawid bohrt, schraubt und lötet auf Hochtouren. Am 24.11. gibt es am Dortmunder U “akustische Räume ohne Wände” von Peter Eisold, Clemens von Reusner und Frank Niehusmann. ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ For general info take a look at the video: [grandvideo playlist=videos] http://youtu.be/4BPjsG_qmPE   A feature on LABKULTUR.tv here: